· 

Online Marken Kampagnen und Werbemittel richtig aufsetzen.

Besonders in Zeiten von Corona oder des momentan andauernden Ukrainekrieg nutzen Menschen vermehrt das Internet, da dieser Kanal nahezu im Minutentakt eine aktuelle Lage der Geschehen widerspiegelt. Es mag herzlos klingen, aber gerade in so schwierigen Zeiten ist es besonders wichtig, die Masse an Traffic auf den diversen Plattformen zu nutzen.

Dabei spielt das gesetzte Ziel einer Kampagne eine große Rolle und die daraus resultierenden kanalspezifischen Werbemittel. Ist zum Beispiel das Ziel einer Kampagne Markenwerbung oder steht im Fokus der Verkauf eines Produktes XY im Fokus.

Wie unterscheidet sich zum Beispiel eine Sales-Kampagne zu einer Markenkampagne in Online Bereich und welche Werbemittel und Kanäle setze ich ein?

Starten wir mit dem Ziel dieser Online-Kampagne.

Meist versuchen wir im Bereich der Markenwerbung die Markenwerte zu vermitteln, das können ganz unterschiedliche Werte sein wie, Vertrauen, Kompetenz, Zuverlässigkeit, Innovation usw. sein. Erst die Markenwerbung festigt das Verhältnis zwischen dem Konsumenten und der Marke bzw. dem Produkt und bildet den emotionalen Part. Hingegen ist Sales Werbung dafür verantwortlich, den Kunden zum Kauf zu bewegen.

Im absoluten Idealfall unterstützt eine Online Markenkampagne eine Online Sales Kampagne, indem beide so aufgesetzt sind, dass die aus der Markenkampagne generierten Daten für den Sales Funnel genutzt werden können.

Ziel und Zielgruppe bedenken.

Für eine Markenkampagne ist es möglichst wichtig eine hohe Reichweite als auch eine Interaktion mit den Markenwerten zu schaffen. Hierfür kommen möglichst Reichweiten starke Medien wie Online News Seiten als auch Zielgruppenspezifische Onlinekanäle wie zum Beispiel YouTube oder Facebook infrage.

So macht es zum Beispiel keinen Sinn auf TikTok Markenwerbung, als auch Sales Werbung für einen Rollator zu schalten, wenn hier die Zielgruppe zwischen 16 und 24 Jahre alt ist.

Die Symbiose einer Online Markenkampagne mit einer Online Sales Kampagne in einer perfekten Welt. (ohne TV, Print, Out of Home, usw. mit einzubeziehen)

Beginnen wir mit der Markenwerbung.

Grundsätzlich fühlen sich Menschen, wenn Sie online Surfen durch offensichtliche Online Werbung genervt und versuchen diese so gut wie möglich zu ignorieren. Daher ist es hier besonders wichtig diese Kanalspezifisch aufzubereiten und wenn nur irgendwie möglich eine Interaktion oder Mehrwert zu schaffen. Werbemittel wie Banner müssen nicht immer langweilig und oft statisch sein, sondern können zu einer Interaktion einladen.

Schlagwort ist hier zum Beispiel die Gamification oder das Erstellen von Microsites in Halfpage Ads.

Banner sind bei den Nutzern inzwischen ziemlich verhasst, bieten jedoch eine hohe Reichweite, um bestimmte Markenwerte zu transportieren. Um eine höhere Interaktion mit dem Nutzer zu schaffen, ist heute Social Media nicht wegzudenken. Hier sollte aber nicht die klassische Markenbotschaft mit Hochglanz Bildern transportiert werden, da diese gleich als Werbung zu identifizieren ist.

Hier sollte auf den Mehrwert für den Nutzer gesetzt werden und mit bestimmten Content-Beiträgen kann der Nutzer viel stärker an die Markenwerte herangeführt werden. So kann eine Marke, die auf Umweltschutz setzt, Beiträge erstellen, die sich rund um das Thema Umwelt und Natur drehen und sich damit als Marke als Umweltbewusst stärker positionieren.

Und hier sind wir schon im Funnel: Beispiel ein Fantasieprodukt wie einem TV-Gerät das zu 100 % aus recyclebaren Materialien gebaut wurde und zu 95 % Kompostierbar ist.

Ich habe somit ein Produkt, das im Vergleich zur Konkurrenz umweltfreundlich produziert ist, langlebig und qualitativ hochwertig ist und damit aber damit verbunden etwas hochpreisig ist und keine breite Masse, sondern eine spezifische Zielgruppe anspricht. Ich biete das Produkt nur Online an und möchte Menschen die Umweltbewusst sind erreichen. (Zielgruppe Greenminds)

 

Um am Ende einen Kaufabschluss zu generieren ist es besonders wichtig, die Botschaft und die Markenwerte besonders einfach zu kommunizieren, damit die Qualität der Daten möglichst hoch ist. So führen komplizierte Botschaften oder nicht eindeutig zuordenbare Bilder zu Verwirrung und führen zu unbeabsichtigte Klicks und in Folge zur Ablehnung.

 

Für den Bereich der Markenwerbung kann auf folgende Werbemittel im Online Bereich gesetzt werden:

Werbemittel und Kanäle mit hoher Reichweite, um die Bekanntheit zu steigern, aber mit dem Fokus Qualität:

  • Bannerwerbung auf div. Online Medien (möglichst interaktiv)
  • Video Werbemittel kanalspezifisch aufbereitet (bitte kein 1:1 TV Werbespott)
  • Amazon – größte Anlaufstelle für die Produktsuche. (kann als Marken als auch Sales Maßnahme gesehen werden)

 

Werbemittel und Kanäle, die eine stärkere Interaktion mit der Marke und deren Themen schaffen, um damit meine Zielgruppe der Greenminds zu erreichen und sie in den Sales Funnel zu bekommen.

  • Statische Content Werbemittel rund um das Thema Umwelt und Technik
    Kanäle wie Facebook, Instagram, generieren hier noch immer den größten und günstigsten Traffic
  • Kanäle wie programmatische Content Schaltungen oder auch Netzwerke wie Outbrain sind oft teurer, generieren aber qualitativ hochwertigeren Traffic der meine Retargeting Gruppe aufwertet.
  • Instagram Story Poll Ads die eine Interaktion mit der Marke bieten 
  • Video Content Serien mit dem Ziel die User auf meine Content-Webseite zu locken oder ein Kanalspezifisches Retargeting zu ermöglichen (hier sind YouTube, Facebook, Instagram starke Traffic Treiber)

Mit den gesammelten Daten kann nun ein Retargeting für den Sales Funnel gestartet werden und hier kommen nun Sales Werbemittel ins Spiel.

Diese zeichnen sich auch durch ein einfaches Wording aus und bauen auf den potenziellen Kunden Kaufdruck aus. Je nachdem, mit welche Marken Werbemittel der User interagiert hat, bekommt er ein individuelles Paket an Sales Werbemitteln ausgespielt.

Werbemittel Optimierung.

Sowohl bei der Marken als auch der Sales Kampagne ist auf eine wöchentliche Optimierung der einzelnen Werbemittel zu setzen. Werbemittel mit einer schlechten Performance sind infrage zu stellen und gegeben, falls abzudrehen.

 

Besonders nach dem Kauf ist es wichtig den Kunden über Produktupdates am laufenden zu halten. Marken müssen dem Kunden das Gefühl zu geben sich für das richtige Produkt entschieden zu haben, um ihm auch in Nachgang noch das eine oder andere Produkt zu verkaufen.

Erstpräsentation der Werbekampagne.

Digitale Kampagnen wie diese müssen bereits zum Zeitpunkt der Erstpräsentation der Werbekampagne sowohl von der Media als auch Werbeagentur mit bedacht werden, sonst wird und kann kein optimales Ergebnis erzielt werden. Leider ist es oft so, dass zuerst die klassische Werbung produziert und dann die Online Werbemittel sich aus der Klassik ergeben, was zu einer schlechten Performance der Kampagne führt.

 

Aus diesem Grund schießen Digitalagenturen aus dem Boden, da Sie hier das Wissen für solche Kampagnen Umsetzungen angeeignet haben.

Ps. Wenn Ihnen eine Agentur Online Werbemittel nur in der Desktopversion und nicht Mobile optimiert präsentiert, werfen Sie sie sofort aus dem Meetingraum raus. So ersparen Sie Ihrem Unternehmen viel Arbeitszeit und Geld.


Ich helfe dir gerne weiter!

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.