· 

Digitale Werbekampagnen richtig aufsetzen!

In drei Schritten eine digitaleMarketingkampagne starten.

Audiodatei:

Gehen wir davon aus dass Du vorab deine Kampagnen Ziele richtig definiert hast. Das bedeutet dass du dein Budget, als auch deine Zielgruppe kennst und selbstverständlich die dazugehörigen auf die Zielgruppe optimierten Werbemittel bereits hast.

 

Hierzu gehört auch die richtige Wahl der Werbekanäle. 

Weiters gehen wir davon aus dass du bereits im Vorfeld deine Plattformen, auf denen du deine Kunden ansprechen möchtest zum Beispiel ein Onlineshop, optimiert hast und auf Dinge wie zum Beispiel die Ladezeiten deiner Webseite oder Usability geachtet hast.

Schritt 1: Deine Online Werbemittel.

Je nach Ziel wirst du ganz bestimmte Werbekanäle oder auch Werbemedien in deine Online Kampagne integrieren.

 

Also zum Beispiel für eine reichweitenstarke Brand Kampagne könntest du als einen möglichen Kanal YouTube wählen. Oder für eine Sales Kampagne programmatische Anzeigen im Google Netzwerk schalten.

 

Hierbei müssen die Werbemittel möglichst einfach und verständlich und vor allem mobil optimiert gestaltet sein.

Schritt 2: Erstelle eine Werbemittel / Asset Liste.

Bevor wir starten...

Gehe ich wieder davon aus dass du vorab auf deiner Seite wenn notwendig ein Facebook Pixel integriert hast die notwendigen Tags im Tag Manager aktiviert hast, und deinen Analytics Account mit deiner Webseite, Landingpage oder Onlineshop verknüpft hast.

 

Wie soll einen Werbemittelliste aussehen.

Am besten erstellt du eine Excel Liste. Hierfür solltest Du je nach Anzahl der Werbemittelkanäle als auch der jeweiligen Werbemittel eine für dich strukturierte Übersicht erstellen.

 Hierfür solltest du je nach Kanal und Werbemittel eine für dich persönlich sinnvolle Codierung/Beschriftung finden.

 

Je nach Zielseite des Werbemittels muss die entsprechende url angegeben werden. Zusätzlich muss jedes Werbemittel mit einem UTM Code versehen werden um eine Optimierung während der Kampagne zu ermöglichen.

 

Diese Liste inklusive der entsprechenden Werbemittel und einer Werbemittel Übersicht kann nun an die jeweilige Media Agentur weitergeleitet werden.

 

Download
Ein Beispiel einer solchen Excel Liste findest du hier zum Download.
Asset Muster Werbemittel Liste
Muster-Asset-Liste-Online-Werbemittel-Ma
Microsoft Excel Tabelle 12.6 KB

Schritt 3: Kontrolle der Werbemittel.

Wichtig vor dem Start der Werbemittel ist es das du oder die Mediaagentur die utm Codierung als auch die Verlinkung auf die jeweiligen Produkt oder Landingpages kontrolliert. Anschließend kann die Kampagne starten.

 

Nach dem Start ist eine Laufende Optimierung der Werbemittel auf die festgelegten Ziel durchzuführen.  Diese sollte Wöchentlich wenn nicht sogar täglich durchgeführt werden.

Beispiel für einen Kampagnen Werbemittel Optimierung

Du hast 10 Online Produkt Banner und kannst bereits nach der ersten Woche sehen, welcher dieser Banner den höchsten Umsatz in deinem Onlineshop generiert. Nun kannst du alle Werbemittel die eine schwache Performance in deine Kampagne haben abdrehen und dein Budget auf die funktionierenden Werbemittel shiften.

 

Achtung: Wenn die Kosten pro Akquisition trotz Optimierung steigen.

Je nach Produkt als auch der Marktgröße wird es nach einigen Wochen vielleicht zum Anstieg deiner Akquisitionskosten kommen. Hierbei kommt es zu einer Sättigung bei den bereits seit Wochen laufenden Werbemitteln in der jeweiligen Zielgruppe im jeweiligen Werbekanal.

 

Folgende Punkte sollten die Aquisitions Ksoten wieder senken 

  • Frische neue Werbemittel
  • Neue Zielgruppen oder Zielgruppen erweitern
  • Vorab ein sinnvolles kanalübergreifendes Retargeting Konzept erstellen

 

Aus dem Budget das Maximum herausholen.

Es ist stets darauf zu achten dass du möglichst wöchentlich wenn sogar tätig Kampagnen Werbemittel und Kanäle Optimist, solange dein Produkt nicht wirklich richtig schlecht ist sollte es sich gut Online vermarkten lassen.


Ich helfe dir gerne weiter!

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.